boerd

Der Bördler

Bördeln ist eine Umformtechnik, bei der kalte oder erwärmte Werkstoffe in Form gebracht werden. Die Kaltverformung durch Bördeln stellt das gängigste Herstellungsverfahren für Behälterböden dar.
Mehr erfahren

top

Über Jünger

Seit über 110 Jahren sind wir gut in Form. Es versteht sich von selbst, dass wir über so einen langen Zeitraum ständig an uns gefeilt und gearbeitet haben, damit wir in Form bleiben. Denn unser Anspruch ist es, besser zu sein – in Qualität und im Service.
Mehr erfahren

bewerb

Jetzt bewerben

Sie suchen eine interessante Stelle als Bördler in einem ständig wachsenden Unternehmen? Sie möchten einen sicheren Arbeitsplatz in einem motivierten und modernen Umfeld? Dann bewerben Sie sich jetzt bei Jünger? Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren


Willkommen bei Jünger

Die Kunst des Bördelns

Der Bördler

Bördler – spezialisierte Maschinen und Anlagenführer

Bördeln ist eine Umformtechnik, bei der kalte oder erwärmte Werkstoffe in Form gebracht werden. Die Kaltverformung durch Bördeln stellt das gängigste Herstellungsverfahren für Behälterböden dar. Auf Hochleistungs-Bördelmaschinen formt der Bördler die Ränder an kreisrunden Blechen (Ronden) um.

Je nach Geometrie und Umformgrad werden unterschiedliche Verfahren angewendet.

Der Bördelprozess gestaltet sich umso schwieriger je größer der Krempenradius zuzüglich des zylindrischen Bordrandes und je geringer die Blechstärke im Verhältnis zum Bodendurchmesser ist. Ausprägung von Abwalzungen, Rillenbildung und Stärkenminderungen liegen im Geschick des Bedieners.

Moderne Maschinen setzten gesteuerte CNC-Achsen ein, um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen.

Bördeln – vom Apparatebau bis zum Fahrzeugbau

Gebördelte Böden kommen in den unterschiedlichsten Branchen zur Anwendung. Bei Jünger werden Böden gebördelt – für die Lebensmittel- und Chemieindustrie, Ofen- und Fahrzeugbau sowie im Apparatebau und weitere Industrien. Die von uns erzeugten hochwertigen Behälterböden sind aus Edelstahl, Aluminium, Sonderstählen und Kupfer.

Jünger ist spezialisiert auf hochwertige Oberflächen – das bedingt höchste Präzision und materialschonendes Bördeln.

Bödenformen mit verschiedenartigen Umformgraden stellen immer wieder eine neue Herausforderung dar, mit dem Ziel, immer bessere Oberflächen zu erhalten und materialschonendere Techniken einzusetzen.

Einige Weltmarktführer setzen auf gebördelte Böden der Firma Jünger.

Bördler werden

 

Wie wird man Bördler? Der Bördler gehört heute zur Berufsgruppe der Stanz- und Umformmechaniker. Dank neuer Technologie und Hochleistungsstanzen brauchen Unternehmen Spezialisten, die die komplizierten Werkzeuge und Anlagen bedienen können. Auch handwerkliches Geschick ist beim Bördeln gefragt, da immer wieder Metallteile mit der Hand umgeformt werden müssen. Außerdem gehört es zu den Aufgaben des Bördlers, die Bördler-Maschinen einzurichten, zu programmieren, in Betrieb zu nehmen und zu planen, zu überwachen und den Prozessablauf zu optimieren. Des Weiteren lernen die angehenden Bördler in der dreijährigen Ausbildungszeit Schweißen, Nieten, Verformen und die Integration der Metallteile in Verbundwerkzeuge.

Jünger – Gut in Form

Seit über 110 Jahren sind wir gut in Form. Es versteht sich von selbst, dass wir über so einen langen Zeitraum ständig an uns gefeilt und gearbeitet haben, damit wir in Form bleiben. Denn unser Anspruch ist es, besser zu sein – in Qualität und im Service.

In den Anfangstagen stellten wir als Apparatebauer leichte und schwere Blechkonstruktionen her. Heute haben wir uns als Zulieferer auf die Fertigung von Behälterböden spezialisiert.

Dafür setzen wir ein Verfahren ein, das es uns erlaubt, extrem dünn- und dickwandige Böden zu produzieren. Mit diesem Verfahren erzeugen wir flache Böden, gewölbte Scheiben, Klöpperböden, Korbbogenböden, Tellerböden, elliptische Böden und weitere Bodenarten.

Konkret: Unsere Böden werden durch kümpeln und bördeln erzeugt. Das heißt, eine runde Scheibe, eine sogenannte Ronde, wird zu einem Kugelabschnitt umgeformt und dann mittels einer Bördelmaschine in die gewünschte Abmessung gebracht. Dieses Verfahren ermöglicht es uns, fast jeden Durchmesser zwischen 500 mm und 4300 mm herzustellen. So können wir ganz gezielt auf die Kundenwünsche eingehen.

Bevor ein Boden unsere heiligen Produktionshallen verlässt, wird er ausgiebig geprüft. Die Prüfung reicht von Sicht- und Maßprüfungen über Ultraschallprüfung, Delta-Ferrit-Messung bis hin zur Röntgenprüfung. Erst wenn er „Gut in Form“ ist, liefern wir ihn an unsere Kunden aus.

Aber am besten sprechen Sie uns direkt an. Wir erklären Ihnen gerne unsere Verfahren und stellen Ihnen unser Unternehmen vor.

Stellenangebot

Jünger – Gut in Form

Wir fertigen Behälterböden als Zulieferer. Unsere Arbeit hat den Anspruch, sich in Qualität und Know-how vom Umfeld abzuheben. Haben Sie auch den Anspruch?

Bördler (w/m)

Sie sind der Fachmann für hochpräzise Metallverformungen an CNC-gesteuerten Bördelmaschinen.

Ihre Aufgaben
  • Sie formen Behälterböden an CNC-gesteuerten Bördelmaschinen
  • Sie stellen die Bördelmaschine ein und überwachen sie
  • Sie überprüfen und messen die Teilequalität
Was erwarten wir
  • Abgeschlossene Berufsausbildung (Stanz- und Umformmechaniker oder Maschinen- und Anlagenführer)
  • Erfahrung im Bördeln
  • Erfahrung im Umgang mit Mess- und Prüfmitteln
  • Motivation und Qualitätsdenken
Was wir bieten
  • Ein junges und motiviertes Arbeitsumfeld
  • Moderne Produktionsanlagen
  • Eigenverantwortliches Arbeit
  • Leistungsgerechte Bezahlung
  • Einen sicheren und langfristigen Arbeitsplatz

Wir freuen uns über eine gemeinsame Zukunft in einem ständig wachsenden Unternehmen.

JÜNGER GmbH | Bödenpresswerk
Ansprechpartner: Herr Timo Franke
Eiserfelder Straße 22-28, 57072 Siegen – Germany, Tel.: +49 271 – 33 58 6 0, Fax: +49 271 – 33 58 6 70, E-Mail: info@juenger.com

Impressum

Get in touch.

Verantwortlich für die Inhalte dieser Präsentation:

JÜNGER GmbH
Bödenpresswerk
Eiserfelder Strasse 22-28
57072 Siegen – Germany

Telefon: +49 271 – 33 58 6 0
Fax: +49 271 – 33 58 6 70
E-Mail: info@juenger.com

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung
für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich
deren Betreiber verantwortlich.

Hinweise zum Urheberrecht und zur Haftung

Alle angebotenen Inhalte dienen ausschließlich der Information. Die in dieser Site öffentlich zugänglich gemachten Dokumente einschließlich anderer dazugehöriger Daten wie z.B. Bilder, Grafiken, Programmiercodes sind urheberrechtlich geschützt. Verantwortlich für die Inhalte sind die jeweiligen Autoren. Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 UrhG). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Missbrauch haftbar gemacht werden.

Alle Inhalte dieser Internetpräsentation werden wiedergegeben ohne Gewähr für ihre Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen. Für die Inhalte der über Hyperlinks verbundenen Angebote auf andere Sites sind die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Die Wiedergabe von Namen und Marken auf diesen Seiten sowie in den öffentlich zugänglich gemachten Dokumenten berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen und Marken im Sinne des Wettbewerbs- und Markenrechts als frei zu betrachten sind und von jedermann benutzt werden dürfen. Alle angebotenen Inhalte und Dienste sowie sämtliches mit dieser Site zusammenhängendes Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegt ausschließlich deutschem Recht.

Top